LS belegt Platz 4 beim Challenge Day

LS kommt beim Festo-Challenge Day für Bildungsinnovationen in die Endrunde.

Festo - eines der weltweit führenden Automatisierungsunternehmen und führendes Unternehmen im industriellen und technischen Bildungsbereich - sowie das House of Venture (HoV) der EBS Business School zeichneten innovative und zukunftsorientierte Bildungskonzepte aus. Für die besten Konzepte gab es Geldpreise im Wert von insgesamt 6.000 Euro.

Der erste Challenge Day zum Thema Bildungsinnovationen wurde von Festo gemeinsam mit dem House of Venture (HoV) der EBS Business School im Festo Lernzentrum in St. Ingbert ausgerichtet. Die HoV Festo Case Challenge "Bildungsinnovationen" unter der Schirmherrschaft von Dr. Wilfried Stoll, Geschäftsführer der Festo Holding GmbH, stellt eine Plattform für Studenten, Fach- und Führungskräften sowie Bildungsexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dar, um Ideen und entsprechende Konzepte zum Thema lebenslanges Lernen vorzustellen und auszeichnen zu lassen.

Im Fokus stehen innovative Formate, Inhalte, Finanzierungen, Technologien und Strukturen mit tragfähigen Geschäftsmodellen, die pro-aktiv die inner- und außer-betriebliche Weiterbildung auf die zukünftigen Herausforderungen der heutigen Wissensgesellschaft vorbereiten.

Die Autoren der besten sechs Bildungskonzepte traten am 12. November 2013 zum Finale an. Die Finalisten konnten sich mit ihren Beiträgen gegen über 40 eingereichte Ideen von mehr als 30 Teilnehmern in zwei vorherigen Ausscheidungsrunden durchsetzen. Die innovativen Ideen wurden vor der Jury, bestehend aus Vertretern von Festo, der EBS Business School sowie Verlagen und Personalentwicklungsagenturen, präsentiert. Nach sehr interessanten Präsentationen und spannenden Diskussionen kürte die Jury die Sieger.

Für LS reichte es nicht ganz für’s Treppchen, aber trotzdem freute sich Geschäftsführer Thomas Lutzeier über den undankbaren 4. Platz.